<- zurück

Kindertagesstätte mit integrativen und heilpädagogischen Gruppen
Frühförder- und Entwicklungsberatungsstelle . Ambulante Physiotherapie
Wintergartenstraße . Dresden

Download-PDF:

Ansichten

Grundriss Erdgeschoss


Wintergartenstraße 11 . 01307 Dresden
Ersatzneubau einer Kindertagesstätte mit integrativen und heilpädagogischen Gruppen

Leistungsbild
Entwurf, Fördermittelanträge,
Planung, Realisierung und Objektüberwachung

Auftraggeber
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung,
Ortsverband Dresden e. V.

Kontakt
Herr Erler, Herr Kuklinski
0351-4249710

Konstruktion
Mauerwerksbau mit Wärmedämmfassade

Gesamtbaukosten
ca. 3,6 Mio EUR

BGF:
ca. 2.450 m²

Leistungsphasen
LPh 1 – 8 HOAI

Projektleiter/ stellvertretender Projektleiter
Sven Klingebiel, Susann Barsch

Durchführung der Maßnahmen
2012 – 2014
Baubeginn 06/2013

Das vorhandene Gebäude der heilpädagogischen Kindertageseinrichtung bleibt während der Errichtung des Ersatzneubaus vollständig genutzt und erhalten. Der komplette Abbruch des Gebäudes und die Umgestaltung der Freiflächen erfolgt erst nach dem Umzug der Einrichtung in die neuen Räume. Das neue Gebäude wird so in das Gelände eingeordnet, dass ein möglichst großer Freiflächenbereich für die Kinder entsteht. Der südwestliche Gebäudeflügel ist um 15° abgewinkelt. Das H-förmige neue Gebäude ist so geplant, dass die Gruppenräume für die Kinder nach Norden, Westen und Osten, die Nebenräume nach Süden orientiert sind. Die Giebelseiten weisen jeweils nach Westen und Osten.
Das Gebäude ist in zwei Baukörper unterschiedlicher Höhe und Kubatur unterteilt, die durch den zentralen Mehrzweckbereich im Mittelbau miteinander verbunden sind.
In der Kindertagesstätte sollen insgesamt 116 behinderte und nichtbehinderte Kinder in teilweise integrativen Gruppen betreut werden. Alle Betreuungsräume sind ebenerdig mit Zugang zum Garten angeordnet. Wesentliches Merkmal des Entwurfes ist die räumliche und funktionale Mischung der integrativen und heilpädagogischen KiTa-Bereiche im Sinne der angestrebten Inklusion.
Ergänzt wird das Betreuungsangebot durch die Frühförder- und Entwicklungsberatungsstelle und die ambulante Physiotherapie, die im Obergeschoss des zweigeschossigen Gebäudeteils untergebracht werden.